Maximale Konsistenz und Flexibilität: Neues Magazinkonzept für das USZ
43 Kliniken und Institute und 8400 Mitarbeitende unter einem Dach: Die Anforderungen des Universitätsspitals Zürich an die interne Kommunikation sind hoch.

UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH
UNIVERSITÄTSSPITAL ZÜRICH

«Das USZ bietet aus kommunikativer Sicht einen unendlichen Fundus an hochrelevanten Themen. Mit dem neuen Magazin haben wir einen Leuchtturm, der diese sowohl nach innen wie nach aussen tragen kann.» 

– Cindy Mäder, Leiterin Unternehmenskommunikation

In der Schweiz gibt es knapp 300 Spitäler, deren Zahl ist vor allem aufgrund von effizienzsteigernden Fusionierungen sinkend. Universitätsspitäler sind durch ihre Anbindung an den Forschungs- und Lehrbetrieb von Hochschulen in ihrem Angebot führend, bringen aber auch eine gewisse Komplexität mit sich.

Das Universitätsspital Zürich ist eines der grössten Spitäler der Schweiz. Beinahe 650’000 ambulante Besucheverzeichnen die 43 verschiedenen Kliniken und Institute pro Jahr ingesamt. Rund 8400 Mitarbeitende aus 92 Nationen sind am USZ beschäftigt.

In den Jahren 2018 und 2019 wurde der visuelle Auftritt des USZ überarbeitet und neu positioniert. In diesem Rahmen durfte Partner & Partner das Mitarbeitendenmagazin «PULS» als zentrales Kommunikationsinstrument neu konzipieren und umsetzen. Das daraus neu entstandene Magazin «USZinside» geht über eine rein interne Massnahme hinaus und wendet sich neben den Mitarbeitenden nun auch an eine breitere Leserschaft, wie z.B. Patientinnen und Patienten, Besucher, Trägerschaft und Politik. Daher wurde auf eine Mantelpublikation mit Schwerpunkthemen gesetzt, kombiniert mit einem spezifisch internen Einhefter.

Für mehr Informationen zum Angebot am USZ:
www.usz.ch

07/2019