Indian rhapsody

Indian rhapsody

Köche/innen: Charlotte Künzle, Tiffany Lau, David Mäder, Tiziana Mascolo
Vor- und Zubereitungszeit: 120 Min.

Zutaten für 40 Personen

Indian rhapsody
3 kgBasmatireis
1,8 kgKichererbsen aus dem Glas, abgetropft und abgespült
6 kgButternuss-Kürbis
15getrocknete milde, rote Chilischoten
10Zwiebeln
1 grosses StückIngwer, mit etwas Wasser zu Mus püriert
10Lorbeerblätter
10 PrisenAsafötida
7,5 TLGaram Masala
5 TLgemahlene Kurkuma
20 TLgemahlener Kreuzkümmel
10 TLgemahlener Koriander
7,5 TLFenchelsamen, gemahlen
7 TLZucker
etwasSalz und Pflanzenöl

So wird’s gemacht

Vorbereitung
Reis gut waschen und nach Anleitung kochen oder Reiskocher verwenden. Kürbis schälen, Samen entfernen und in ca. 4 cm grosse Stücke schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden. Pflanzenöl in zwei grossen Töpfen erhitzen. Asafötida, Lorbeerblätter und Chilischoten darin bei schwacher Hitze 1 Minute anschwitzen, dann Zwiebeln dazugeben und bräunen. Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Salz, Zucker und Ingwerpaste unterrühren und einen Schuss Wasser dazugiessen. Alles 1 Minute köcheln lassen.

Fertigstellen
Den Kürbis zufügen, ca. 5 dl Wasser pro Topf dazugeben. Zum Kochen bringen und zugedeckt 15–18 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Kichererbsen, Garam Masala und Fenchelpulver unterrühren und mit Salz abschmecken. Das Gericht sollte feucht sein, aber keine Sauce haben.