Blog

Der Wow-Effekt in der Vermarktung

Kreativität ist ein Must in Marketing- und Kommunikationsprozessen. Das ist bei der Vermarktung von Immobilien nicht anders. Auch hier sind clevere Strategien und überraschende Ideen gefragt, um die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer zu gewinnen und sich von der Konkurrenz abzuheben.

Dass von guten Einfällen der wirtschaftlich Erfolg abhängen kann, zeigt das Beispiel von William Somerset Maugham (1874-1965). Als sich für sein erstes Buch kaum jemand interessierte, gab der später weltberühmte Schriftsteller eine Annonce in einigen Londoner Tageszeitungen auf: «Junger Millionär, sportlich, kultiviert, musikalisch, verträglicher, empfindsamer Charakter, wünscht, ein junges, hübsches Mädchen zu heiraten, das in jeder Hinsicht der Heldin des Romans von William Somerset Maugham gleicht.» Kurze Zeit später war der Roman vergriffen.

Immobilien sind ein emotionales Produkt. Der Vermarktung von Immobilien steht eine breite Palette an Werbekanälen zur Verfügung. Ein durchdachter Mix aus klassischen und digitalen Massnahmen ist das A und O. Ebenso wichtig ist eine Strategie darüber, wie die Vermarktung aufgezogen wird. Hier geht der Trend in Richtung erlebnisorientierte Vermarktung und neue soziale Medien – ein weites Feld für kreative Ideen.

Packen Sie Ihr Bauprojekt in eine aussergewöhnliche Geschichte und inszenieren Sie diese textlich und visuell auf der Webseite und in allen Werbemassnahmen. Den Grundstein für das Storytelling legt die Essenz der Immobilie – beispielsweise die Lage, die Architektur oder bei renovierten Gebäuden deren Geschichte. Ein passender Name für die Immobilie respektive für ihre Wohn- oder Geschäftseinheiten verankert die Story zusätzlich.

Machen Sie Ihre Immobilie auch mit Events erlebbar. Stellen Sie beispielsweise einen Hebekran auf die ausgesteckte Bauparzelle und hieven Sie potenzielle Käufer auf die Höhe ihrer Wunschwohnung, um ihnen vor Ort das Panorama zu präsentieren. Oder gestalten Sie den Spatenstich etwas anders: mit den Kindern von Käufern symbolisch in einem bereitgestellten Sandkasten. Ungezwungene Events in Showrooms schaffen direkte Kontakte zwischen Interessenten und Vermarktern. Laden Sie auch Architekten, Designer, Städteplaner oder Finanzberater ein, die interessante Referate halten.

Gehen Sie lustvoll ans Werk und suchen Sie zündende Ideen, die (mögliche) Käufer überraschen und ihnen die Qualitäten des Immobilienprojekts auf unterhaltsame Weise schmackhaft machen.

* Denise Nick ist Mitinhaberin und Geschäftsführerin von Partner & Partner und leitet das Unit Immobilien Marketing-Kommunikation. Ihre Agentur ist seit über 10 Jahren für verschiedenste Immobilienentwickler und Vermarkterin der ganzen Schweiz tätig.

Adobe Photoshop PDF