Blog

Gesundheit als gesellschaftliche Aufgabe

Ob alternde Gesellschaft, neue Krebstherapie, Zunahme von psychischen Erkrankungen oder ausgewogene Ernährung – Gesundheitsthemen sind omnipräsent. Sie prägen die Wissenschaft, die Medien, unser persönliches Leben. Partner & Partner freut sich, mit Pro Mente Sana und Palliaviva zwei nationale Institutionen bei ihrem wichtigen gesellschaftlichen Engagement für Gesundheitsthemen zu unterstützen.

Erste Hilfe für psychische Gesundheit

Studien belegen, dass jeder zweite Mensch in der Schweiz in seinem Leben mindestens einmal psychisch erkrankt. Pro Mente Sana unterstützt psychisch erkrankte Menschen auf Ihrem Weg. Im Rahmen ihres Engagements lancierte die Stiftung Anfang 2019 das Programm ensa und im vergangenen November den mental help club.

  • ensa vermittelt Erste-Hilfe-Massnahmen für psychische Gesundheit. «Die verbreitete Tabuisierung von psychischen Erkrankungen steht der hohen Zahl von Betroffen gegenüber. ensa will diesen Widerspruch mit praktischen Hilfestellungen auflösen», so Roger Staub, Leiter von ensa und Geschäftsführer von Pro Mente Sana. Die Kursteilnehmenden lernen, wie sie psychische Probleme bei Betroffenen rechtzeitig erkennen, auf diese zugehen und Hilfe anbieten können. ensa ist die Schweizer Version des australischen Programms Mental Health First Aid und wurde gemeinsam von den Stiftungen Pro Mente Sana und Beisheim lanciert.
  • Der mental help club ist ein Zusammenschluss von Privatpersonen und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Sie vereint der Wille, die Vision von Pro Mente Sana proaktiv in die Gesellschaft einzubringen. Der mental help club trägt mit Fachveranstaltungen und Informationen zur Integration psychisch kranker Menschen bei.

Partner & Partner half bei der Strategie und dem Aufbau der Marken ensa und mental help club, realisierte die Webseiten und die Marketing-Massnahmen.

Palliative Care im eigenen Zuhause

Therapien gegen schwere Erkrankungen verbessern sich kontinuierlich. Doch für unheilbar kranke Menschen bleibt die professionalisierte Pflege und Begleitung bis zum Lebensende wichtig. Die Palliative Care leistet da wertvolle Arbeit. Sie lindert die Leiden und versucht, möglichst viel Lebensqualität zu erhalten.

Die Stiftung Palliaviva – vormals Onko Plus – ist in diesem Bereich etabliert. Sie ermöglicht Menschen in einer palliativen Situation die spezialisierte Pflege und Betreuung zu Hause undbetreut knapp 500 Patientinnen und Patienten. 90 Prozent von ihnen leiden an einer onkologischen Erkrankung.

Aus Anlass ihres dreissigjährigen Bestehens entschied sich Palliaviva für ein komplett neues Corporate Design und eine geschärfte Corporate Identity. «Wir sind überzeugt, dass für eine gemeinnützige Stiftung, die auf Spenden angewiesen ist, ein zeitgemässer Auftritt wichtig ist», sagt Ilona Schmidt, Geschäftsleiterin von Palliaviva. Partner & Partner unterstützte die Stiftung in der Konzeption und Umsetzung sowie der Organisation des Jubiläumsanlasses.

Weitere Informationen zu den Stiftungen und Projekten finden Sie unter:
www.promentesana.ch
www.mentalhelpclub.ch
www.ensa.swiss
www.palliaviva.ch